Reviews

Vom Schatten ins Licht

Label: Rookies & Kings (2018)

Am Freitag der 13., erscheint das Erstlingswerk einer Süd-Tiroler Metalband, die sich im Bereich von Metal, Metalcore und Deutschrock bewegt. Markantes-Detail sind die variablen Vocals, mal clean dann wieder Screams. Vielschichtig, open-minded wenn man möchte, auf keinen Pfad fest gezurrt. Definitv groovy, drückend, tief, schnell, geile Riffs und coole Hooks. Wortgewaltig, am Puls der Zeit, die Augen nicht verschließend, aber auch mit sehr viel Gefühl, wenn es angebracht erscheint, aber viel lieber geht man den direkten, schnellen, eindeutigen,schwierigen Weg.
 
Dieses Album hört sich nach vielem an, aber nicht nach einem Debüt, richtig fett und variabel kommen die Herren hier um die Ecke. Kraftvoll geht es auch los mit dem Opener, der manch einem schon bekannt sein dürfte, da es die Single Auskopplung ist ‚Freiheitsfahnen statt Krieg und Heer‘. Ein Weltenverbinder Metalcore, Metal und Ballade stellt ‚Geschichte heisst verstehen‘, die Verflechtung aus Vergangenheit und Gegenwart, designen von Bildern, die aber nur einen Schluss zu lassen. Mit der Kraft der beiden Stimmen, Dr. Jackyl und Mr. Hyde, betonen nochmals die musikalische und textliche Schwere des Songs. Richtig ruhig wird es dann bei ‚Keiner stirbt heilig‘, der Titel verrät schon die Grobrichtung. Weiterhin möchte ich euch noch folgende Songs ins Testbuch eintragen wollen: ‚Nutten und Koks‘, ‚Schrei zur Sonne‘. Wenn ihr dann noch etwas kritisches wollt, könntet ihr noch ‚Sehnsucht nach Gott‘ testen …
 
Mein Tipp: Ein richtig fettes Album, dass einfach nur Spaß macht. Wer eine Schublade braucht, der sollte einfach Hämatom nehmen, dass würde in meinen Ohren am ehesten passen. Diese Band ist eigenständig und hat ein bärenstarkes Album im Angebot. Alle Deutschrock-Fans müssen dieses Album testen!!! Die Pommesgabel zum Gruße!
 
10/10
 
Car Sten






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de