Reviews

My own Truth

Label: Metal Scrap Records (2015)

Da geht fast komplett Europa davon aus, dass nur schlechte bis nachdenkliche Nachrichten aus Griechenland kommen. Aber heute kann man eine freudige Botschaft aussenden: Sunlight präsentieren ihr Debütalbum, ein richtig schickes Teil. All diejenigen die schon die Ep aus dem Jahre 2011 hatten kannten schon drei Sogs von diesem Album. Dieses aber ganz zu hören ist wirklich ein geiles Gefühl.

Der Opener ist eine Granate die sich des Genres Powermetal bedient. Harte Riffs, ein knackiger Takt, dazu eine sehr eingängige Stimme und fertig ist ‚Back to Life‘ ein perfekter Opener. Selbstverständlich befinden sich auch ruhigere Parts, Midtemposongs, auf diesem Langeisen, so z.B. der Titeltrack ‚My own Truth‘. Erinnerungen an U.D.O., ACCEPT oder auch Helloween werden wach. Eine weitere Lauschprobe wäre der Song ‚Earthquake, denn wie ein solches kommt er daher mit seinen erschütternden Riffs und Hooks oder auch ‚Struggle for Deliverance‘ wäre wert ein Ohr zu riskieren. Da man statt eines zweiten Gitarristen lieber einen Keyboarder hat fehlen auch zweistimmige Soli, aber die Keyboardline ist auch sehr deutlich und wunderbar eingebettet, denn auch so kommen Soli an den Mann, ja die Airguitar grüßt.

Mein Tipp: Ein richtig fettes Teil, das Laune macht, mitreißend, fesselnd und es wird einem zu keinem Zeitpunkt langweilig. Eigenständig, frisch und frech – griechisch eben. Darauf einen Ouzo!!!

9/10

Car Sten






SonicShop - HiFi Gehörschutz