Reviews

Esoteric

Label: Pivotal Alliance (2009)

Bei Skyfire haben wir einen Schweden-Fünfer am Start der sich in den Gefilden Death- / Blackmetals bewegt und dort sich noch durch symphonische Arrangements speziell etabliert und positioniert. Pianoeinflüsse wie beim Opener und gleichzeitig Titeltrack 'Esoteric' zeigen ihre Massivheit und Verständnis von Komposition. Tiefer und ins Growling gehende Gesang, mit Piano im Hiontergrund, Tempiwechsel und Femalechor-Einsätze und dies binnen weniger Sekunden, Midtempo und Blast im Wechsel - sehr beeindruckend und dies schon beim ersten Song nachdem Opener-Intro.

Erfreulich ist, dass diese Virtuosität beibehalten wird, Spielfreude allenthalben aber immer mit einem gehörigen Maß an Esprit und Überraschungsmomenten versehen. Wobei die Piano-Parts sich als eine Art Roterfaden durch das ganze Album ziehen. Super Riffing und Hooks, geiles Drumming, variabel. Das ganze Album ist fett. Als weitere Lauschtipps würde ich euch 'Darkness Descending' oder 'Under A Pitch Black Sky' ans Herz legen.

Mein Tipp: Dieses Album hat keine Ausfälle zu beklagen, sondern nur Überraschungen zu bieten, die einem das Lächeln ins Gesicht stanzen. Ein absolut fettes, gelungenes und sehr abwechslungsreiches Album. Für alle Extremisten unter euch, aber auch für experimentierfreudige sehr gut geeignet! Ganz klar: Daumen hoch und die Pommesgabel zum Gruße!

Car Sten






SonicShop - HiFi Gehörschutz