Reviews

Sinnbilder

Label: F.A.M.E. Recordings (2008)

Pünktlich zum zehnten Bühnenjubiläum der Mittelalterrocker Schandmaul legen sie uns wieder einmal eine DVD in den Warenkorb. Doch in diesem Fall ahndelt es sich nicht um den x-ten Mitschnitt eines Mittelalterfestes mit einem 90minütigen Live Auftritt im Zentrum. "Sinnbilder" versucht sich an einem anderen Weg. Jedes der sechs Bandmitglieder bekommt ein eigenes Feature, bei dem Geschichten und Geschichte der Band in der letzten Dekade geschildert und erzählt werden.

Dadurch entsteht eine Art Chronik oder Dokumentation zur Band, die in manchen Ansätzen wirklich nicht mehr persönlicher sein könnte. Schandmaul stellen sich als familiär funktionierendes Mikrokosmos dar, in dem gestritten, geliebt und versöhnt wird. Die unterschiedlichen Charaktere bekommen Raum zur Entfaltung. Dadurch entsteht das Gefühl, dazu gehören zu dürfen. Wenn die Musiker in ausführlichen Interviews im Wohnzimmer Schwänke aus ihrem oder dem Bandleben zum Besten geben, dann entsteht eine Intimität, die nicht jeder Rock-Dokumentation gelingen möchte. Auch Ausflüge zum Elternhaus und damit verbundene Erinnerungen an erste Schlagzeugübungen sind sehr persönlicher Natur. So bekommt die Musik der Schandmäuler eine zusätzliche Dimension der Tiefe. Vor allem die Einblicke in den Entstehungsprozess der Lieder sind für Fans bestimmt erstaunlich.

Damit auch Leute, die sich ausschließlich für die Musik interessieren, nicht zu kurz kommen, wurde der gesamte Auftritt der Band beim Wackenfestival in sehr guter Bild- und Tonqualität auf dem Datenträger abgespeichert.

Alle echten Fans sollten sich diese Scheibe zulegen. Aber auch Menschen, die einfach einen Einblick in das Leben professioneller Musiker jenseits des "Sex and Drugs and Rock'n'Roll"- Klischees erleben möchten, kommen voll auf ihre Kosten. Wer nur Musik haben möchte, der ist mit einer der früheren Schandmaul DVDs deutlich besser bedient.

Frank Scheuermann






Musicload