Reviews

The Silence We Deserve

Label: Soulfood Music (2007)

Mit Scarpoint haben wir einen weiteren Vertreter aus Skandinavien am Start, der sich anschickt die weite Welt zu erobern, aber nicht mit den klassischen Ausrichtungen des Death oder Blackmetals, nein, die Herren vermengen die verschiedensten Genres mit einander und das auf eine recht frische Art. Aber auch andere Stile lassen sich entdecken.

Gegründet wurde die Band von Henrik Englund und Zoran Kukulji. Nach und nach gesellten sich die anderen Bandmitglieder dazu und 2003 erblickte die erste Promo das Licht der Welt und nun das erste Album. Nach einem Intro maschiert auch die Walze von Scarpoint los. Brutale Vocals, treibendes Schlagzeug, harte und brachiale Gitarrenriffs begleiten dies. Clean und Midtempo-Parts verleiten dem ganzen Song, der sich 'Disorder' nennt, eine gewisse beklemmende Art. Oder auch 'The Silence We Deserve', der Titeltrack, alle sind geprägt von den Progeinflüssen, aber auch die Thrashallüren müssen erwähnt werden. Bei 'Chronic' kann ein Hauch von Deathmetal entdeckt werden. Aber alles ist auf den Gesang ausgelegt, jeder Takt und jede Note folgen um Herrn Englunds Organ im besten Lichte erscheinen zu lassen. Ein wenig mehr Zielorientierung, das ein oder andere Break weniger hätte dem Album auch gut gestanden und dem kompositorischen keinen Abbruch getan.

Trotz allem ist den Herren ist hier ein Erstlingswurf gelungen der durch seine Energie als auch durch seine Kompromisslosigkeit überzeugen kann. Mein Tipp: Reinhören ist Pflicht, der Rest Geschmackssache!

Car Sten 






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de