Reviews

The Curse Of The Gift

Label: Shiva Records (2006)

Shiva werden des Öfteren als Schwedens best gehütetes Hard Rock-Juwel gehandelt. Ursprünglich von Mats Edström (Gitarre, Songwriting, Producer) und Anette Johansson (Lead und Background Vocals, Co-Producer) gegründet präsentiert sich Shiva auf ihrem dritten Album "The Curse Of The Gift" erstmals als ganze Band. Als Verstärkung sind nun Mats Ottosson (Gitarre), Mattias Höijer (Bass), Mikael Malmborg (Drums) und Niclas Olson (Keyboard) hinzugekommen.

Musikalisch gefällt mir das Ganze ziemlich gut, aber ich persönlich kann mit Frauengesang nicht sonderlich viel anfangen. Man muss aber schon erwähnen, dass Anette Johansson eine schöne, kräftige und auch sehr variable Stimme hat. Wer also Frauengesang mag wird hier nicht nur auf seine Kosten kommen, sondern wird diese Band lieben. Die Songs sind leider alle in Englisch, mir wären ein zwei Songs in schwedischer Sprache lieber gewesen, aber so kann Shiva natürlich auch ein viel größeres Publikum erreichen, denn auch die Texte sind bei dieser Band wichtig. Bei 'When Tomorrow Never Comes' ist auch ein Gastsänger, Magnus Forsberg, zu hören. "The Curse Of The Gift" entstand im Laufe von zwei Jahren und die Band selbst beschreibt ihre Musik als Modern Melodic Hard Rock. Mit 'The Gift', 'The Curse Of The Gift' und 'The Regret' befindet sich auch ein Dreiteiler auf diesem Album. Am besten gefallen mir die Songs 'When Tomorrow Never Comes', 'Kill The Past' und natürlich 'The Owner Of The Truth'.

Alles in allem ein sehr gelungenes Album, dass ihr euch mal anhören solltet.

Oh Li 






SonicShop - HiFi Gehörschutz