Reviews

Picture

Label: Nova Media (2001)

Die Band mit dem auf deutsch übersetzten wunderschönen melancholisch klingenden Namen „Sonne der Traurigkeit“ lässt mit ihrer CD “Picture” das Herz vieler Anhänger der Dark Metal Fraktion höher schlagen. Dunkle Klänge vermischt mit traurigen aber auch z.T. aggressiven Melodien paaren sich hervorragen mit wechselnd cleanen und Growl-Gesang (manchmal sogar zweistimmig) und bringen somit eine gehörige Portion Abwechslung auf die Platte, welche aus 10 Liedern besteht und mit insgesamt knapp 40 Minuten sehr konzentriert ist. Diese relativ kurze Spieldauer wird aber hervorragend ausgenutzt, sei es nach dem Intro in dem super-dunklem Opener ‚No Looking Back’ oder in dem eher aggressiven mit geilen Keyboardparts unterlegtem Titeltrack ‚Picture’, Sun Of Sadness überzeugen mit ihrem Longplayer. Ganz besonders gut gefällt mir bei der CD die Vielfältigkeit der CD, viele Stile fließen in dem Album zusammen: Texte und Stimmungen aus dem Gothic Bereich, Melodien aus der Dark Metal Szene und beste Keyboardmelodien, die eine einzigartige Stimmung erzeugen. Eben diese Keyboards stellen für mich den absoluten Höhepunkt der CD dar, da diese Kombinationen sehr selten und somit etwas außergewöhnliches darstellen!

Für Fans von Tiamat oder etwas schnelleren Crematory Melodien dürften die 6 Bandmitglieder von Sun Of Sadness genau der richtige Ansprechpartner sein.

Thomas Schmitt






Musicload