Reviews

The Element Of Sonic Defiance EP

Label: Fat Wreck Chords (2000)

Strung Out sind mal wieder fleißig gewesen und haben eine neue EP produziert, die einiges an Stiländerungen beinhaltet. Mit „The Element Of Sonic Defiance“ versuchen sich die Jungs mal an gewissen Hardcore-Einflüssen, stellenweise schnelle Gitarrenarbeit und richtig gutes Geschrei am Gesang. Der Opener ,Mission To Mars’ zeigt das Strung Out auch in der Lage sind puren Hardcore zu spielen, aber das zum Glück für den Rest der EP lassen. ,Scarecrow’ und ,Savant’, zwei Songs die ineinander übergehen, sind wohl die zwei besten der EP, denn hier wird gnadenlos zwischen Melodicore und Hardcore gewechselt und das beherrschen die Jungs wirklich gut. ,Everyday’ auch noch ein wenig schnelles Lied, das zudem noch richtig melodisch rüberkommt und ein unheimlich kurzes Solo beinhaltet. Die übrigen vier Songs sind im alten Strung Out stil, jedoch mit Verbesserung bei der Gitarrenarbeit, die manchmal progressiv, aggressiv oder richtig gefühlvoll klingt. Bleibt noch zu sagen, das die Jungs den vermutlich schnellsten Drummer im Bereich Punk haben, wovon man sich auf dieser EP oder live ohne Probleme überzeugen kann.

Nils Manegold






SonicShop - HiFi Gehörschutz