Reviews

An Ironic View

Label: Eigenproduktion (2003)

Im November 2000 fanden sich Staircase in Braunschweig zusammen und machten seitdem eine Menge Musik. „The Sounds Of Our Blue Thoughts“ war ihre erste Veröffentlichung. Diese brachten sie auf dem Göttinger Label Freecore heraus, welchem sie bis heute treu geblieben sind. Danach tourten sie eine Zeit lang und sammelten so etwas Erfahrung, die sie 2002 in diesem Album umsetzen.

Die Musik von Staircase geht einem sofort ins Ohr und schmeichelt dem Trommelfell. Sie besinnen sich eher auf den Emo-Teil, was ihre Qualität als deutsche Band aber keineswegs mindert.

‚End Of History’ ist der Anfang von „An Ironic View“ und zeigt klar und deutlich welche Art von Sound Staircase bevorzugen. Leichte Gitarrenriffs mit einem rhythmustreibendem Schlagzeug, dazu eine sehr emotionale Stimme. Staircase geben sich in ihren Songs sehr kritisch, bringen aber auch Ironie hinein wie der Titel des Albums unschwer verrät. ‚Valeries Melodies’ ist sehr langsam und handelt, wie so viele Lieder in der Emoszene, von Liebe und deren Resultaten. Der Track ist angepasst an dieses Thema und wird deshalb sehr langsam gespielt. Die Band erinnert entfernt an die Emogiganten von Jimmy Eat World erreicht aber noch lange nicht deren Klasse. Das soll keine negative Aussage sein, denn die Jungs sind auf dem richtigen Weg und mit etwas mehr Erfahrung könnte eine rosige Zukunft folgen. ‚Selfish’ befasst sich mit einem anderen Thema und ist aggressiver und schneller. Die Jungs sollten weniger konservativ sein und etwas experimentieren, denn die Songs klingen sehr ähnlich, wenn sie auf der gleichen Geschwindigkeit spielen. Die Variation im Zwischenspiel dieses Songs ist ein Grundstein dafür und sollte unbedingt ausgebaut werden. Das Ende des Albums heißt ‚Love Is Leaving’. Der Song basiert auf einer wunderbaren Akustikgitarre, die zum Ende hin mit einer E-Gitarre getauscht wird. Während des Songs zeigt der Frontmann seine Gesangskünste während zum Ende hin die Gitarre ein wundervolles Ende des präsentiert.

Wer Emo mag, kann sich diese CD zu einem sehr sparsamen Preis bei www.freecore.de oder auf der Seite von Staircase kaufen.

Winfried Bulach






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de