Reviews

Silenced

Label: Eigenproduktion (2005)

Sinew, was soviel wie Sehne oder Kraft heisst, kommen aus Marburg und machen Emo Rock. Emo Rock der sich nicht in eine Schublade legen lässt, da sie Einflüsse aus dem Metal und Alternative Sektor einbringen, die ihren eigenen Stil definieren sollen. Seit 2003 gibt es die Band, die allerdings das erste Jahr ohne Sänger auskommen musste. Ihr Debüt ist die „Silenced“ betitelte Scheibe die drei Tracks umfasst und mit der sie etwas Aufmerksamkeit erregen wollen, da die Instrumentalisten der Band vorher schon vier Labelveröffentlichungen mit ihrer Band Psycho Gambola hatten.

Es fängt alles mit dem Titelsong Silenced an, der eine gewisse Richtung definiert, die oben beschriebener Musikart sehr nahe kommt. Was man hört klingt nach Jimmy Eat World, hat jedoch seinen eigenen Sound, der sich nicht zuletzt an der Stimme von Sänger Sascha orientiert. Die Sängersuche war ein voller Erfolg, da Sascha auch in den folgenden beiden Werken seinen Text gefühlvoll, aber bestimmt an seine Hörerschaft weitergibt. ‚Different’ der letzte Track der Scheibe unterscheidet sich nicht nur durch seine etwas längere Dauer von den übrigen Tracks. Die Gitarren sind etwas aggressiver, passend aber trotzdem zu den Vocals, die in diesem Song schon mal zu Schreien werden.

Obwohl die CD nur 13 Minuten Spielzeit hat, macht sie Lust auf mehr und verhofft eine gute Zukunft für die Marburger.

Winfried Bulach






Musicload