Reviews

The Best Of Volume 1

Label: EPIC (2000)

Sie gelten als Nachfolgeband von Nirvana, Pearl Jam und Soundgarden. Die 3 Mitglieder aus Australien gründeten 1992 mit gerade mal 12 Jahren die Post-Grunge-Band Silverchair. Daniel Johns (Vocals) & Co haben bis zum Jahre 2000 gerade mal 3 Alben veröffentlicht, und bringen zu diesem Zeitpunkt doch tatsächlich ein Best Of-Album raus. Wenn das nicht nach Sellout schreit!? Für mich war das damals ein gutes Angebot, weil ich noch keinen der vorangegangenen Longplayer besaß, konnte ich mich schnell dazu durchringen mir diese Scheibe zu kaufen. Doch schon damals musste man aufpassen, die Preise schwankten von 35 bis zu 50 (!!!) DM. Das gesamte Album bietet nichts Besonderes, die so genannten Extras sind komplett überflüssig - eine zweite Version von ‚Ana's Song (Open Fire)’, genau so wie die Remixes von ‚Freak’ und ‚Spawn’. Es ist auf jeden Fall eine gute Zusammenfassung aller wichtigen Songs, ‚Anthem For The Year 2000’, ‚Israel's Son’, ‚Cementry’ bis hin zu ‚Abuse Me’. Jedoch für Fans der Band, die bereits alle anderen Alben besitzen ist es reine Geldverschwendung.

Verena Kuhn






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de