Reviews

Burner MCD

Label: XNO (2001)

She-Male Trouble ist eine deutsche Punkrock Band, die sich früher Female Trouble nannte, doch nach einem erheblichen Wechsel im Line-Up, entschloss sich Frontsängerin Carola den Namen zu ändern und zu Beginn erst mal eine Maxi auf den Markt zu werfen. Mit neuer Mannschaft und neuem Songmaterial, macht sich die Combo auf den Weg die männlich dominierte deutsche Punkszene ein bisschen aufzumischen. Im Sinne von den Bambix oder Tilt geht es auf der Maxi gleich zur Sache und man erkennt, dass She-Male Trouble den ansonsten hier ansässigen Bands im nichts nachstehen. Der erste Song ‚Unkind’ lässt gleich zu Beginn ein Punk'n'Roll Feuerwerk aller bester Güte los, wobei die unterstützenden Backing Vocals definitiv zum Mitsingen animieren und das kurze aber feine Gitarrensolo ihre musikalische Leistung hervorhebt. ‚Pea’ ist der etwas andere Song auf der Scheibe, denn zum einen ist er leider nur knapp eine Minute lang und zum anderen hört man hier nicht die Stimme von Carola sondern eine recht verzerrte Männerstimme. Der dritte Song heißt ‚Stuck’ und ist etwa im selben Stil wie ‚Unkind’, nur ist hier der Chorus nicht so zum Mitsingen geeignet. ‚Time Runs Fast’ ist der letzte Song (eigentlich der zweite der Maxi), der perfekt zum Silberling passt, denn die Zeit geht viel zu schnell vorbei. Leider nur eine Maxi, aber die Vorfreude auf ein Album ist zumindest bei mir um einiges gestiegen. Wer also mal eine Powerfrau erleben will der sollte auf jeden Fall mal bei She-Male Trouble vorbeischauen.

Nils Manegold






Musicload