Reviews

Fear Will Drag You Down

Label: Century Media (2002)

Shadows Fall - Selten hab ich eine Band gehört, die so viele verschiedene aggressive Musikstile in ihrer Musik eint und dies seit über 4 Jahren. Mit der vorliegenden CD aber hat man nichts neues auf den Markt gebracht, sondern das Album „Of One Blood“ welches 2000 in den Plattenläden zu ersteigern war mit den Tracks der nur in Japan erhältlichen EP „Deadworld“ versehen und einige Bonustracks in Form von Live Versionen einiger Songs von „Of One Blood“. Für den ein oder anderen mag dies störend sein oder als Kommerz gelten, für andere aber ist dies eine tolle Möglichkeit mit Shadows Fall in Kontakt zu kommen und sich evtl. für die bevorstehende Tour 2002 mit Kittie vorzubereiten. Unglaublich interessant finde ich es, einzelne Stilrichtungen aus der Musik von Shadows Fall herauszuziehen, wie z.B. Hardcore Elemente, Cleaner und Growl-Gesang der 3 (!) verschiedenen Sänger (ein Lead-Sänger mit den 2 Gitaristen als Support), Punk Passagen mit Power Chords, Double Bass und Blast-Beat Parts, einfach fast alles, was abwechslungsreiche Musik ausmacht. Zwei der drei besten Songs der CD ‚Crushing Belial’ (mit tollem Gitarrenriffing und wechselnden Gesangspassagen) und ‚The First Noble Truth’ (fantastischer 2-stimmiger Refrain, einfach geil der Song!) hat man gleich auch als Live Versionen draufgepackt, aufgenommen auf der Tour mit Nevermore und In Flames, wo man sicherlich nicht nur als kleiner Support eingeladen war. Der dritte Hammer der Scheibe ‚Of One Blood’ (Hardcore mit vielen melodischen Parts) komplettiert den Eindruck, den Shadows Fall auf mich gemacht haben: Einfach nur Geil! Aus dem amerikanischen Underground sind die Jungs längst in höhere Statusgefilde aufgestiegen und dürften auch hierzulande mit ihrem Hardcore/ Metal/ New Metal und Punk Mix erfolgreich durchstarten, da sie viele Zielgruppen gleichzeitig ansprechen und die Musik live on Stage einfach Stimmung garantiert!

Thomas Schmitt






SonicShop - HiFi Gehörschutz