Reviews

Tales Of Rock'n'Roll

Label: Armageddon Music (2006)

Kommen wir gleich zu den Aktivposten des Herrn Schenker: er ist einer der elegantesten Gitarristen weltweit, spielt einen (an guten Tagen) unverkennbaren Stil und kann göttliche Riffs (an guten Tagen) am Fließband aus dem Ärmel schütteln. Sein Problem in den letzten Jahren war allerdings der deutliche Überhang an - um einen kleinen Euphemismus zu bemühen - nicht ganz so guten Tagen. Und so komme ich als extrem langjähriger Fan zu dem Schluß, dass die letzte CD, die mich wirklich überzeugt hat ("Written In The Sand") aus dem Jahr 1996 stammt. Und seitdem? Mäßige Soloalben, deutlich unterdurchschnittliche MSG Alben und zum Teil wirklich unnötige Akustikplatten. Außerdem sein (erneuter) Ausstieg bei UFO nach zwei eher unerheblichen Studioalben.

Nun liegt mit "Tales Of Rock'n'Roll", das zudem mit dem Untertitel "25Years Of MSG" versehen ist die neueste Arbeit aus dem Hause Schenker vor. Die Skepsis ist zunächst groß nach den Erfahrungen der letzten Jahre. Doch erstaunlicherweise entpuppt sich das neue Langeisen als durchaus goutierbar. ‚The Ride' beginnt mit seinem nicht ganz bangerkompatiblen Rhythmus zwar ein wenig ungewöhnlich, aber ganz schnell geht die Scheibe in gemäßigteres Riffing über. ‚Dreams Inside', eine gediegene Ballade stellt für mich einen ersten Höhepunkt dar, während ‚Dust To Dust' vom Riff her ein wenig an die "Assault Attack"-Phase erinnert. Apropos "Assault Attack": ein echtes Highlight stellt der Song ‚Life Vacation' dar, auf dem Graham Bonnet (ex-Marbles, ex-Rainbow, ex-Alcatrazz, ex-MSG) seine außergewöhnlichen Gesangsfähigkeiten erstmals seit 1982 wieder in den Dienst des Hannoveraners stellt. Außerdem sei noch erwähnt, dass neben Graham Bonnet noch die ehemaligen Leadsänger Gary Barden (1980-81; 1982-1984), Robin McAuley (1986-1992), Leif Sundin (1996/7), Kelly Keeling (1997-99) und Chris Logan (2000-2005) mit je einem Song einen Gastauftritt als Sänger haben. Auch die Instrumentalfraktion ist mit Pete Way (bass, Waysted und UFO) und Jeff Martin (drums, Racer X) bestens bestückt. Der Löwenanteil der Songs wurde allerdings von Jari Tiura, einem neuen finnischen Gesangstalent auf beeindruckende Art eingesungen. Wenn der Knabe live das hält, was die Platte verspricht, dann wird die folgende Tour zu einem echten Erlebnis.

Insgesamt ist "Tales Of Rock'n'Roll" die beste Michael Schenker Veröffentlichung seit etwa zehn Jahren. Der Patient ist also auf dem Weg der Besserung.

Nun noch einmal eine Anmerkung in eigener Sache:
Liebe Leute von Armageddon Music! Es ist aller Ehren wert, wenn man versucht, geistiges Eigentum zu schützen, aber muss man dafür einen Song in drei bis vier Teile zerstückeln, so dass man beim Schreiben der Rezension fast ein Handbuch zum rechten Gebrauch der CD verwenden muss? Wenn Ihr uns nicht vertraut, dann bemustert und doch in Zukunft besser gar nicht, bevor Ihr uns die Arbeit so erschwert!

Frank Scheuermann






SonicShop - HiFi Gehörschutz