Reviews

Hexenkessel

Label: Edel (2003)

Es ist ein unglaubliches Gefühl in Mitten einer tanzenden und ausgelassenen Menge zu stehen und einer Band zu lauschen, die es ohne Probleme schaffte, eine Masse mit sich zu ziehen und selbst den letzten noch zum Bewegen zu motivieren. Wenn das Ganze dann auch noch auf rundes Silber gepresst wird und es möglich ist, diese Atmosphäre zu bannen und jedes Mal wieder auf’s neue beim Einlegen der CD bzw. DVD zu erleben, dann hat man wahrlich Großes geleistet. Schandmaul versuchen sich damit und man kann ohne Ausnahme von einem vollen Erfolg reden. 14 Songs sind ohne Schnitt (!) in Reihenfolge aufgenommen worden, fast ein komplettes Konzert, bei dem eine gute Live-Atmosphäre aufkommt. Diese wird hervorgerufen durch die ständig präsenten Fans, wohl bemerkbar und immer dezent hörbar, wenn sie zwischen den Liedern die Band Schandmaul feiern und zum Teil Lieder und Refrains komplett singen.
 
Die Songauswahl ist wohl getroffen, das ‚Teufelsweib’ mit seiner lieblichen Melodie und der Tröte bildet den Opener eines wahren Feuerwerks an mittelalterlicher Musik nachdem ‚Sturmnacht’ als Intro ausgewählt wurde. Neben den Klassikern ‚Waldmär’, ‚Dein Anblick’ und ‚Walpurgisnacht’ besteht der Höhepunkt der CD aber durch einen Special Guest, der ‚Willst Du’s extrem’ durch seine markante Stimme neu interpretiert: Micha von In Extremo gibt sich die Ehre und prägt das Lieblingslied der Heiratswütigen Schandmaul Anhänger, die passend zu diesem Song schon viele Live-Heiratsanträge veranstaltet haben. Mein persönliches Highlight aber ist ‚Die Goldene Kette’, die sowieso zu meinen Schandmaul-Favoriten gehört, diesmal aber die Band noch sympathischer macht, da Sänger Thomas Lindner aus dem Rhythmus kommt und mitten im Song wieder neu einsteigen muss. Ohne Probleme spielt er aber das ganze runter, genau wie das Publikum, dessen Reaktion sehr positiv ist. Es macht Spaß die Vielfalt der Instrumente, die von Schalmeien über Drehleiern und Dudelsäcke gepaart mit Rock- und gar Metalparts zu erleben, dazu die tolle Atmosphäre und das ganze in perfekter Qualität auf die Scheibe gepresst.

Holt Euch die Live-Atmosphäre nach Hause und holt Euch den „Hexenkessel“ als DVD oder als CD, beides lohnt sich in jedem Falle!

Thomas Schmitt

 

Wie der Kollege Thomas bezüglich der Live CD geschrieben hat, ist der Name wirklich Programm. All das was man auf der CD nur erahnen kann wie Spielfreude, Witz und Kurioses, bekommt man bei dieser DVD auf die Mattscheibe. Die Playlist ist der CD fast gleich bis auf zwei Songs: das ‚Intro’ findet man auf der Live CD nicht sowie die Songs ‚Sichelmond’ und ‚Die Letzte Tröte’. Dafür bekommt man aber 72 Minuten ein geiles Konzert, welches mit 6 Kameras aufgezeichnet wurde. Dazu noch die neue Version von ‚Willst du die sich jetzt Willst Du’s extrem’ nett da ein Gastsänger diesen Song zelebriert: Micha Rhein von In Extremo. Alleine die Tracklist ist schon der Hammer, könnte so manchen in Extase treiben. Aber eine DVD wäre nicht eine DVD wenn es nicht noch Bonusmaterial geben würde. Das gibt es hier mit einer Laufzeit von 66 Minuten: Backstage, auf Tour, Instrumentenkunde, Proben etc. Dies alles wird mit den Features Band, Texte, Songs, Konzert, Settings, Hinter den Kulissen und Quiz umschrieben. Bei dem punkt Band ist besonders zu erwähnen, dass es eine Slideshow privater Fotos gibt. Das Konzert wurde selbstverständlich auch sehr gut zusammen geschnitten, bei 6 Kameras. Ja und wenn man dann noch den Surround Sound beischaltet fühlt man sich direkt in die Besucherarea transportiert. Für all diejenigen die immer schon wissen wollten wie es in einem Studio zugeht, wenn ein Song eingespielt wird, bekommt hier seine Antworten.

Diese DVD ist ein absolutes Highlight und sollte nicht fehlen. Sie kann den Schmerz erträglich machen der eventuell entstanden ist wenn ihr nicht zu einem Schandmaul Konzert gehen konntet, um diese Atmosphäre mit zu erleben. Dieses Paket von Live-DVD und CD ist den Preis wert den euer CD-Dealer eures Vertrauens sich ausgedacht hat. Mein Tipp: Kaufen, dieses Paket ist grandios!

Carsten Rothe






Musicload