Reviews

Twilight Of The Apocalypse

Label: Battlegod Productions (2010)

Das erste Album der Herren, aber diese Herren sind uns nicht unbekannt. Es handelt sich dabei um erfahrene Musiker die sich ihren Sporen in Bands wie Belphegor, Keep Of Kalessin oder Scariot verdient haben.

Ein munterer Thrash, Death, Black Mix kommt einem entgegen, mit Spurenelementen von Death'n Roll, Progeinlagen - ansonsten ein munterer Mix der sich wirklich gewaschen hat. Jedes weitere Stilelement das man entdecken darf bei dem einen oder anderen Song wertet die ganze Geschichte hörbar um ein weiteres auf. Besonders imposant ist in meinen Ohren der Song 'As Dragons Roam The Sky' mit seinen Orchestereinflüssen, dazu der progressive Gitarrenlauf im Gegensatz zum blastigen Drumming. Ohne große Änderungen erscheinen die Vocals in ihrem aggressiven aber immer verständlichen, ohne Growls oder Screams, Gewand.

Als Lauschtipps würde ich euch noch die Black Metal Version von 'Markus 13', der so genannten Markusapokalypse, empfehlen. Hier wird den Vocals kurzweilig ein Verzerrer beigemischt, dies hebt die Sache ungemein an, auch wieder kruz mit Orchestereinsätzen - saugeil der Song! Spätestens seit Marduks "Rom 3:12" Album ist die offizielle Verarbeitung/Interpretation von Bibeltexten en vogue geworden. Oder der Song 'Sacrament', der durch seine Langsamkeit und Härte brilliert.

Mein Tipp: Ein super anspruchsvolles, auf technisch höchstem Niveau gehaltenes, Album, welches nur Freude bereitet und das in den drei Hauptbereichen in gleichem Maße! Fett!

Car Sten






SonicShop - HiFi Gehörschutz