Reviews

Marching Towards Devastation

Label: Pulverised Records (2009)

Axis Powers hatte einen schweren Start und brach erst im letztem Jahr durch. Nach der Gründung von Axis Powers 1997, durch Matt, Pete, Chris und dem neu dazugekommenem Fred, kommt nun ihr neustes Album raus: "Marching Towards Destruction".

Im Intro 'Marching Towards Destruction' hört man gleich, durch Bomben und andere Geräusche, worums der Band geht, nähmlich um Krieg. Aber es ist auch gleichzeitig sehr melodisch gestaltet, durch ein helles Gitarren-Solo. In ihren Texten geht es ausschlieslich um Krieg, der Text wird noch verstärkt durch rohe Riffs, Drumms und der Bass mischt auch hörbar mit. Durch raue und rohe Vocals klingen die Lieder dann bombastisch, wie man zum Beispiel in den Liedern 'War Of Attrition' und 'Another Onslaught' gut hören kann. Die restlichen Lieder sind im typischen Axis Powers's Stiel. Im letzten Lied 'Artillery Pointing West' lassen Sie es noch einmal krachen mit dem Sound einer Explosion.

Mit den neun Titeln kommt das Album leider nur auf knapp 33 Minuten, aber diese 33 Minuten lohnen sich auf jeden Fall. Also wer auf guten Death Metal und Texte rund um den Krieg intressiert ist sollte "Marching Towards Destruction" auf keinen Fall verpassen.

Hol Ger






Musicload