Reviews

Black Nails And Bloody Wrists

Label: Dockyard1 (2005)

Die Dänen As We Fight legen hiermit ihr Zweitwerk vor, welches eine Mischung aus Metal und Hardcore bietet und darüber hinaus mit zwei Sängern aufwartet. Der erste von ihnen liefert typisches Hardcore-Gebrüll ab, während sich der zweite (allerdings offenbar weniger zum Einsatz kommende) Vokalist eher in Death Metal-nahen Gefilden herumtreibt. Die Musik selbst wird aggressiv-energiegeladen vorgetragen, was durch die wuchtige sowie gleichermaßen tadellose Produktion von Tue Madsen bestens unterstützt wird. Einige Parts gehen aufgrund ihres hohen Mosh-Faktors ordentlich ab, dennoch wirkt das Songmaterial in der Gesamtbetrachtung eindeutig zu eintönig und identitätslos.
Wer jedoch von der derzeitigen Metalcore-Schwemme nicht genug bekommen kann, und wem exzessives Hardcore-Gekeife anders als dem Verfasser dieser Zeilen nicht jegliche Nerven raubt, der könnte hier fündig werden.

Stefan Raehse






Musicload