Reviews

If We Ever

Label: S.A.D. Music (2005)

Die Münchner Alev legen dem Album „We Live In Paradise“ und der ersten Single „Cause & Effect“ nun eine zweite Scheibe nach. Der Durchbruch mit dem Album hatte einige Folgen für die Band. Alev ist beliebter als je zuvor. Eine Promotour durchs türkische Fernsehen und die damit verbundene Veröffentlichung des Albums vor Ort hatte eine Einladung auf das größte Open Air des Landes zur Folge und das als Co-Headliner von Slayer und Co. Demnächst kommt das Album in den Staaten auf den Markt und deshalb kommt nun „If We Ever“ auf einem separaten Silberling im Heimatland in den Handel.

Neben dem eigentlichen Single-Song ‚If We Ever (Massdestructive Ignorance)’ von „We Live In Paradise“ ist auch die türkische Version des Werks, ‚Bugün Degismezsek’, vertreten. Wer das Album kennt, der weiß Bescheid, was für ein Druck dahinter steckt. Die türkische Version ist vermutlich der Grund für den Erfolg in der Türkei und auch hierzulande ist es eine nette Dreingabe für die türkischsprachigen Mitbürger. Zusätzlich gibt es zwei live im Radio gespielte Titel von ‚Cause & Effect’ und ‚Where Is The Horse’, die wenigstens ein klein wenig vermitteln können, was die Band bei einem Konzert an Energie freisetzt.

Wer Alev noch nicht kennt, kann sich hier ein hervorragendes Bild, live und aus dem Studio, zu einem fairen Preis schaffen, doch eigentlich kann man auch gleich zum Album greifen, denn dort kriegt man die ganze Ladung Alev.

Winfried Bulach






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de