Reviews

Unusual

Label: Eigenproduktion (2004)

Eine ungarische Band ohne Label. Nichts Ungewöhnliches werdet ihr euch wohl sagen. Ist es allerdings doch, weil man sich schon nach wenigen Tracks fragt warum. Was die Combo da mit ihrem Debütalbum abliefert, ist astreiner Sound mit absolutem Aufsteigerpotential. Ein eigenwilliger, selbstentwickelter Stil beherrscht den Silberling. Bleibt zu hoffen, dass die Vertreter der Labels das Risiko wagen sich Aebsence anzunehmen. In einer doch etwas krisenbehafteten Zeit ist das sicherlich leichter gesagt als getan, aber in diesem Falle zeichnen sich echte Qualitäten ab. Schließlich handelt es sich hier nicht um irgendeinen frisch aufgewärmten Einheitsbrei, sondern um verdammt interessantes Material. Allein schon die Stimme des Sängers stellt so manchen Chorknaben des Mainstreams erbarmungslos in den Schatten. Den ausdrucksvollen Charakter komplettiert die beeindruckende Vielfalt der Instrumente was Fähigkeit und Auswahl angeht. Schaut mal auf die Homepage der Jungs. Dort findet sich so manche leckere Lauschprobe. Keine Angst, ist alles in englisch gehalten.

Fazit: Eine CD die ungefähr erahnen lässt wozu diese Band fähig ist. Was fehlt ist ein Label das ihnen den Rücken stärkt um ihre volle Leistungsfähigkeit entfalten zu können. Findet sich keines so wäre es meiner Meinung nach eine vertane Chance um mal wieder frischen Wind in die Charts zu bringen.

René Ahnert






SonicShop - HiFi Gehörschutz