Reviews

Pull It Up

Label: Finest Noise (2004)

Die Jungs von A Colour Cold Black sind schon länger als 12 Jahre befreundet und haben die Band vor 9 Jahren gegründet. Seitdem hat die Band um das Brüderpaar Starke schon einiges in Bewegung gebracht. Pull It Up ist schon die sechste Nicht-Demo-Veröffentlichung des Trios, dass seinen Stil mit der Zeit sehr krass verändert hat, denn von Death Metal kommt man nicht so weiteres zum Rock zurück. Die Wurzeln der Band erkennt man an ihrem Musikgeschmack, der zum großen Teil auf Metal basiert.

Diesmal ist das Ganze anders und man versucht sich in Richtung Rock mit griffigen Hooklines und mehrstimmigem Gesang. Der Plan klingt soweit sehr gut und ihre Instrumente beherrschen die Drei durch ihre lange Spielpraxis fast im Schlaf, so dass ein genialer Sound vorhanden ist. Von der Gesangstechnik und von der Spielart der Instrumente wird man stark an Nirvana erinnert, die wohl einen starken Einfluss hatten, denn auch sie hatten viele Hooklines. Aber nicht nur Nirvana, sondern auch Pearl Jam hatten ihre Finger im Spiel, was man erst im weiteren Verlauf der Platte hören kann. An der Musik kann man nicht mäkeln, aber der Gesang ist teilweise sehr schräg geraten was man in vielen Liedern hören kann. Eigentlich ist das komplette Album in englischer Sprache gesungen, wie man das auch von den vorher genannten Künstlern gewohnt war, aber A Colour Cold Black wagte das Experiment und komponierten ein Lied auf Deutsch. ‚Leere’ heißt das gute Stück und ist etwas langsamer, aber dafür gefühlvoller gefasst. Es ist der letzte offizielle Track auf der Platte, aber als Band heutzutage ist man fast verpflichtet einen Hidden Track auf die CD zu packen. In diesem Fall ist es ein Live Track mit dem Titel ‚21 Jump Street’. Ob es daran liegt, dass der Track live ist oder es ein Cover ist weiß ich nicht, aber es ist, trotz der etwas schlechteren Qualität, ein echter Ohrwurm.

Das Trio versteht etwas vom Spielen der Instrumente und auch das Texten gehört zu ihren starken Seiten, doch am Gesang muss noch mehr als stark gefeilt werden.

Winfried Bulach






SonicShop - HiFi Gehörschutz