Reviews

Planeshift

Label: Earache (2002)

Hier habe ich die Ehre und das Vergnügen eine Platte zu besprechen die in kein klassisches Raster rein passt. Die aus Russland stammende Band Rakoth verbindet Gothicrock, Gothicmetal, Power-, Trash- und Deathmetal (der skandinavischen Variante). Man könnte das ganze hier abkürzen und sagen die Platte ist eine Wucht aber... Der Song ‚Fear (Wasn’t In The Design)’ beginnt mit klassischen Gothicelementen á la Macbeth nach ca. 1 min. gesellt sich ein Erzähler dazu á la Rhapsody und dann, dann kommt der Sänger, mit ihm die deathigen Drums. Und all das wechselt sich in einer unglaublichen Klangwelt zu einem meiner liebsten Songs auf diesem Tonträger ab. Die Symbiose von diesen ganzen Stilrichtungen nicht nur auf eine Scheibe sondern noch in einen Song zu packen, das ist schon was um die Zunge schnalzen zu lassen. Noch mehr zum Vorschein tritt der ´Erzähler´ in dem Song ‚The Dark Heart Of Uurkrul’. Die Stimme des Sängers könnte, eventuell mit der von Eisregen verglichen werden. Tja, und die Drums in diesem Song haben jetzt einen trashigen Charakter. Außer dem eben erwähnten, lässt sich noch eine Ballade, einen Midtemposong sowie einen Death-Metal lastigen Song entdecken. Rakoth haben eine fast einzigartige Klangwelt abgegeben, man darf wirklich auf das nächste Album gespannt sein. Doch zuvor, mein Tipp: Lasst euch Rakoth nicht entgehen.

Carsten Rothe






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de