Reviews

Live At The BBC - Sight And Sound

Label: Repertoire (2017)

Renaissance waren ursprünglich das musikalische Kind des Yardbirdssängers Keith Relf, der hier als Gitarrist auftrat, und seiner Schwester. Man spielte Folk- und Klassik beeinflussten Progressive Rock. Nach nur zwei Scheiben löste sich die Originalband Stück für Stück auf - vermutlich weil die Musiker im Herzen eher Hardrocker waren- und wurden durch Ersatzleuteausgetauscht, bis nach wenigen Monaten eine komplett neue Band ohne ein einzigens Urmitglied unter gleichem Namen weiter machte. Hier ist vor allem die glasklare Folkstimme von Gesangsikone Annie Haslam zu nennen. Keith Relf hatte schon eine neue Krachkombo namens Armageddon am Start - soviel nur am Rande.

Diese neue Besetzung von Renaissance erklomm Erfolgsgipfel, die man kaum zu erhoffen gewagt hatte und kulminierte in einigen an elegischer Eleganz kaum zu übertreffenden Prachstücken des symphonischen Progressive Rock. Ein Alleinstellungsmerkmal in der damaligen Zeit, war der vollständige Vezicht auf elektrische Gitarren. Lediglich akustische Gitarren kommen - allerdings in virtuos gespielter Form- zum Einsatz.

Wegen ihrer großen Erfolge, waren Renaissance immer wieder als Stammgäste in den Londoner BBC Studios - sowohl der Radio- als auch der Fernsehstationen anzutreffen. Mit der üppig ausgestatteten Box liegen nun zwei vollständige Konzerte auf CD, eines sogar noch als Filmmaterial vor. Dabei sind alle Klassiker der ersten Dekade enthalten, u.a. das fast halbstündige "Scheherazade" und die vor einiger Zeit von Blackmore's Night gecoverte Bandhymne "Ocean Gypsy".

Für Folkies, Symphoprogger und alte Renaissance Fans ein absoluter Pflichtkauf und die perfekte Ergänzung zur Liveplatte aus der Carnegie Hall.

Frank Scheuermann

10/10






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de