Reviews

AAA

Label: Steamhammer (2011)

Mit den Radio Dead Ones, der ursprünglich aus Magdeburg stammenden Band, die offensichtlich mittlerweile in die Bundeshauptstadt übergesiedelt ist, liegt uns innerhalb kürzester Zeit erneut eine punklastige CD aus dem Hause Steamhammer vor, einem Label, das ursprünglich eher auf klassischen und urwüchsigen Heavy Metal abonniert war. Aber egal. Was hat sich seit den letzten Veröffentlichungen der Ossieband (entschuldigt bitte, konnte ich mir nicht verkneifen) getan?

Nun, man geht heuer noch etwas professioneller zu Werke als noch zuletzt. Dabei liegen die Bezugsgrößen der Ostdeutschen immer noch deutlich erkennbar jenseits des atlantischen Ozeans. Will heißen: Unter Punk verstehen sie die eher us amerikanische Spielweise, wie sie von Kollegen der Bands US Bombs oder Rancid zum Besten gebracht werden. Ist das schlecht? Nun, nicht unbedingt. Denn daher kann man die Radio Dead Ones gleich in einem bestimmten Spektrum ansiedeln. Andererseits fehlt nach wie vor das letzte Quäntchen an der Form von Eigenständigkeit, die eine Band erst aus der Masse der Imitatoren heraushebt, auch wenn man "AAA" attestieren kann, dass die Entwicklung in die richtige Richtung weist.

Frank Scheuermann






Musicload