Reviews

When Shadows Fall

Label: Cruz Del Sur Music (2008)

Reflection, hierbei geht es nicht um den Black Sabbath Sampler aus dem Jahr 1975, sondern eine fünfköpfige Metal Band aus Griechenland. Die Musiker blicken auf eine stolze Bandgeschichte von 17 Jahren. Doch schafften sie es in diesen langen Jahren nicht über ihren Insiderstatus hinaus. Ob Reflection mit ihrem neuen Album "When Shadows Fall" aus dem Hintergrund heraustreten bleibt fraglich.

Elf Songs präsentieren die Griechen auf ihrem neusten Werk. Epischen Doom Metal gibt es zu hören, der ziemlich heavy ist und diesmal ein Stück weniger düster. Keyboards sind relativ wenig zu hören bis fast überhaupt nicht. Besonders herausragend ist keiner der Songs außer. Abgesehen vielleicht von 'Ghost Ship'. Es war der erste und auch letzte Song der mir nach dem ersten und zweiten Hören in Erinnerung geblieben ist. Schlecht ist wiederum auch keiner der Songs. Die Songs sind alle durchschnittlich bis gut. Die Vocals von Stivala sind typisch für das Genre schaurig, düster bzw. depressiv und im allgemeinen auch durchschnittlich. Eine wirklich schöne Sache an diesem Album ist der Bonus Track 'Mistress Of Sea'. Dieser schon als Track 2 gehört gibt es als Orchestra Version noch mal zum Abschluss der Scheibe auf die Ohren. Ein Mehrstimmiges und Opernhaftes Stück, was jedoch nicht wirklich als Orchestra Version zu betiteln ist.

"When Shadows Fall" ist eine durchschnittliche Scheibe die man ab und an mal im Player nebenbei ein paar Runden laufen lassen kann. Jedoch eher empfehlenswert für wirkliche Fans des Doom Metals. Die Jungs werden ihre Anhänger finden. Es ist eben ein ganz eigenes Genre.

Steffie Kraemer






Musicload