Reviews

R&B = Kutmuziek

Label: Tocado (2003)

Die Rosevalley Punkrockers sind eine Band aus Holland, wie man am äußerst komisch geschriebenen Albumtitel sieht. Es ist eine Beleidigung nicht nur in Richtung R & B, sondern die drei holen gleich zum Rundumschlag aus gegen die gesamte Musik von heute, denn sie haben sich dem Old School Punk verschrieben. Ihre Wurzeln haben die drei in der Gruppe Buttscratcher 2000 aus der die Rosevalley Punkrockers entstanden als einige Mitglieder die Band verlassen haben. Ihr jetziger Name ist auch ganz einfach zu erklären denn sie kommen aus der holländischen Stadt Roosendaal, was wohl im Englischen Rosevalley bedeutet.

Dass die Band das Ganze nicht allzu ernst nimmt hört man nicht sofort, denn der Song ‚Saturday’ macht noch einen seriösen Eindruck. Der Sound klingt wie die Sex Pistols in der heutigen Zeit und der Text klingt wie eine Ode an sich selbst, denn „Rosevalley Punkrockers“ hört man sehr oft in dem Titel. Im zweiten Titel sieht man den lustigen Charakter der Band schon eher, denn das Werk heißt ‚Burgerkrieg Jetzt’. Dabei wird eine amerikanische Fast-Food-Kette scherzhaft aufs Korn genommen, aber auch andere Witze werden eingebracht. Ob die Band jetzt rein holländisch und englisch singt oder auch deutsch singt lässt sich schwer sagen, denn auch der Titel ‚BIER!!!’ hört sich sehr deutsch an. Er ist nicht sehr lang und könnte ein Ausschnitt der Band in einer Bar sein, denn man hört am Ende Gläser die splittern und andere Geräusche aus einer Kneipe. Der beste Song des Albums ist der härteste Schlag in eine Richtung, denn er heißt ‚Axl Rose Superstar’. Damit haben sich die PVC und Co ein beliebtes Ziel gesucht und beschimpfen ihn auf teilweise sehr ironische Weise, dass es einfach Spaß macht zuzuhören. Auch musikalisch ist das Werk gut gelungen, denn die Melodie geht einfach ins Ohr. Geschlossen wird der Spaß mit dem obligatorischen ‚Fuck Off!!!’. Es ist weniger ein Lied, mehr eine Improvisation in dem immer wieder dieselben zwei Worte fallen.

Das Album ist ganz lustig, aber nicht zwingend. Der Preis ist fair, denn es kostet bei www.tocado.com nur 6€.

Winfried Bulach