Reviews

Defiant Imagination

Label: Skyscraper Music (2004)

Seit die Kanadier Vorgruppe der Jungs von Kataklysm waren, sind Quo Vadis endlich auch in Deutschland etwas bekannter. Das hier vorliegende Album "Defiant Imagination" ist echt der Hammer und lässt eigentlich nichts zu wünschen übrig, außer dass die Jungs mal wieder ein neues Album machen könnten...

Technisch, musikalisch und auch textlich ein Meisterwerk das Quo Vadis da abliefern. Ihr Death Metal mit einigen sehr melodischen Parts und ab und an auch einem leichten Thrash Einschlag ist ziemlich frisch und nicht schon zig tausendmal gehört. Mit dem Song 'Silence Calls The Storm' legen die Jungs aus Montreal gleich richtig los, ordentliches Geknüppel und ein sehr schönes Gitarrenspiel. Insgesamt werden auf diesem Silberling neun ziemlich unterschiedlich, aber interessante Songs geboten.

Ich kann euch eigentlich nur empfehlen, euch dieses Album zu besorgen, zum Reinhören kann ich euch jeden Song empfehlen. Am besten gefallen mir die Songs 'Silence Calls The Storm', 'Break The Cycle' (das Lied heißt wirklich so ich hab mich nicht vertippt!) und 'Dead Man's Diary'. Mit 'In Articulo Mortis' und 'Ego Intuo Et Servo Te' sind übrigens auch zwei Songs komplett auf Latein vertreten. Musikalisch kann man sie wohl eher in die Klassiksparte stecken, sie fügen sich trotzdem sehr gut in das Gesamtbild dieses Silberlings mit ein.

Oh Li 






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de