Reviews

That Shallot

Label: Nuclear Blast (2017)

Bandmitgründer und Mastermind Peter Bywaters, inzwischen schon Opa, feiert mit seiner 1978er Kreation nächstes Jahr 40 jähriges Bandjubiläum mit seinem Kumpel und Mitgründer Derek „Del“ Greening. Dazu wird es natürlich eine Tour geben. Um dies alles aber auch richtig gut feiern zu können veröffentlicht man jetzt erst mal ein neues Album mit 14 klassischen Punknummern, die alle Trades die man als Band in knapp 40 Jahren angeeignet hat nochmals aufzeigt.
 
Von dynamischen, Pogo-Granaten wie dem Opener ‚In yer Face‘ über den etwas gemächlicheren und tatsächlich auch leicht düster anmutende ‚Wrong‘. Was hier aber deutlich zum Vorschein kommt ist das Abmischen des Basses, der hier mehr als Rhythmusinstrument benutzt wird. Taktgeber, aber auch für Druck, Atmosphäre und Wohlfühlinstrument, ganz gleich bei welchem Song. Selbst oder gerade bei dem Western anmutenden Song ‚Silicone Beer Gut‘. Wie man hier schon ersehen kann, sind es wieder Themen die Punks bewegen bzw. Themen die auf Punk-Art umgesetzt werden. immer mit einem Witz und stets Biergeruch versprühend kommt dieses Album sehr gerstig aus der Röhre. Weiterhin als Lauschprobe geeignet wären ‚Tramp Killer‘, ‚What next‘ oder ‚17 Red‘.
 
Mein Tipp: Ein sehr schönes, eingängiges Album. Bei 40 Jahren Aktivität weiß man eben wie der Punk läuft. Ein kurz und gut sehr eingängiges Album, das keine Schwachpunkte hat, selbst bzw. gerade die Produktion ist richtig fett, einst ein Mango oder bewusst um Undergroundfeeling zu versprühen. Heuer so fett und clean wie es sein muss. Die Pommesgabel zum Gruße!!!
 
10/10 
 
Car Sten






SonicShop - HiFi Gehörschutz