Reviews

Feet Of Anger

Label: War Anthem (2009)

Mit ihrem vierten Studiooutput machen die Herren aus Tschechien dort weiter wo ihr letztes Album "Riven" aufhörte und zugleich hat man eine Verbesserung in Sachen Komposition und Komplexität als auch in der technischen Darbietung zu verzeichnen. Man kommt variabler daher, die Wechsel zwischen Blast und Midtempo sind sehr gut arrangiert, auch vermeintlich schnelle Parts werden wunderbar verschleppt durch die Vocals, dazu noch ein paar Soli, die einen zum Airguitarspielen ermutigen und das wummernde Schlagzeug - Doublebass aber Midtempo-Takte bei den Toms. Dies alles ist schon beim Opener 'Blind Sense' zu erhören und zu bestaunen und setzt sich so fort.

Auch der Wechsel zwischen Death- und Thrashdrumming, mit teils beschwörenden Charakter durch Wiederholungen desselben Miditaktes, einfach nur geil arrangiert. Weitere Songs die ich zum reinhören empfehlen würde sind 'Twisted Faith', 'Epitath' oder auch 'Anger Of Blood'. Zu all dem gesellt sich noch eine Covernummer, die auf den Namen 'Unecessary' hört.

Mein Tipp: Ein geiles Album das Freude bereitet, variabel und aggressiv ohne Ende, aber der Vergleich mit Carcass und frühen Morbis Angel ist zu hoch angesetzt. Die Jungs haben ihren Sound selbst sehr gut heraus gestellt und werden definitiv ihre eigenen Anhänger finden, dafür. Fettes Album, weiter so!

Car Sten






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de