Reviews

Weapons

Label: JTTP (2004)

Das ärgerliche an diesen Split CDs ist, dass sie gerade in den Augenblicken, in denen die Bands interessant werden und unheimlich Bock auf mehr machen, die CDs auch schon wieder zu ende sind. Genau dasselbe erlebt man mit der Split EP von Paint The Town Red und Rise And Fall. Zwei begnadete HC Bands, die auf „Weapons“, mit jeweils zwei Liedern, einen kleinen Vorgeschmack geben, auf das, was da noch kommen wird. Vier Songs mit insgesamt 8 1/2 Minuten Spielzeit könnte als dürftig erscheinen, doch die Lieder haben’s in sich. Den Einstieg geben PTTR aus München. Diese 2001 gegründete Combo spielt hart und aggressiv, gehört jedoch nicht zu den elenden Dauerknüpplern, bei denen vor lauter Krach überhaupt nichts mehr rauszuhören ist. Die Jungs spielen einen sehr sauberen Stil, der sich an dem HC der 90er Jahre orientiert. Eine Prise Metal und das Ergebnis geht gut ins Ohr. In diesem Jahr ist die Band mit Converge auf Tournee durch Europa. Die Songs werden auf dem kompletten Album „Home Is Where The Hate Is“ Ende des Sommers auch zu finden sein.

Die zweite Band auf der CD unter Join The Team Player Records ist Rise And Fall aus Belgien. Diese Kapelle gefällt mir noch Spur besser, da sie einfach deftiger sind als PTTR. Die 2002 gegründete Combo spielt laute, gemeine, harte Riffs. Einfließende groovige Mosh Parts und ein sehr energisches Shouting runden die Sache ab. Die Belgier folgen eher der seit ein paar Jahren so modernen Metal-Core Schiene, gehören dort allerdings zu den Besseren. Natürlich werden auch ihre zwei Songs auf dem kommenden Gesamtwerk „Hellmouth“ zu hören sein.

Zusammenfassend muss man festhalten, dass beide Bands ihre Sache sehr gut gemacht haben und, dass zumindest ich mich auf die Alben freue, die da kommen werden.

Tim Ruhl






SonicShop - HiFi Gehörschutz