Reviews

The Bree-Teenz

Label: Spinefarm Records (2011)

Hiermit gebe ich euch das einmalige Versprechen, dass ihr so etwas, wie es auf dieser Scheibe enthalten ist, kein zweites Mal finden werdet!

One Morning Left und ihr Album "The Bree-Teenz" lassen sich eigentlich in nur zwei Worten beschreiben: völlig abgefahren!

Den Musikstil zu beschreiben, vermag ich nicht, doch kann ich euch die Inhalte wiedergeben: Keyboard Elektro, Growls, Screams, fette Gitarrenriffs, Egotronic, melodischer Gesang und jede Menge Harmonie. Ich habe noch keine Band getroffen, die so etwas zu vereinen vermag und dann auch noch so perfekt!

In Finnland erfreuen sich die Herren bereits großer Beliebtheit, insbesondere hervorgerufen durch ihre guten Liveauftritte. Ich kann euch also beruhigen: sie hören sich nicht nur auf der CD gut an!

Wenn ihr den perfekten Einblick haben wollt, dann hört euch das 'Fintro' und das nachfolgende Lied an. Da sind bereits alle zentralen Dinge des Musikstils von Bree Teenz enthalten. Textlich muss ich nicht viel sagen, schaut euch einfach die Titel der Tracks an, das dürfte wohl ausreichend sein.

Eine wahnsinnig gut gelungene und abgefahrene Scheibe! Ein durchweg positives Auftreten! Anhören, anhören, anhören! Wenn die nachfolgenden Alben genauso gut werden, können wir wunschlos glücklich sein! Einfach geil!

Me Lina






Musicload