Reviews

The Roundhouse Tapes

Label: Peaceville Records (2007)

Seit 1990 beglücken uns die Herren von Opeth in mehr oder minder regelmäßigen Abständen mit neuen Studioalben. Heuer bekommt der Fan dieser Ausnahmeband einen Liveauftritt angeboten. Den Auftritt vom Camden Roundhouse in London vom 09.November 2006. So zu sagen ziemlich genau nach einem Jahr wird einem die überarbeitet Performance auf CD gebannt und unter das Volk verteilt.

Auf diesem Album sind all die schönen und über die Jahre liebgewonnenen Aspekte von Opeth musikalisch eingefangen. Ruhige Gitarren, anspruchsvolle Riffs, mal schnell mal langsam. Wummerndes Schlagwerk, mal doomig, mal groovig und der allenthalben präsenten Stimme von Mikael Akerfeldt. Dessen Stimme man schon auf manch einer anderen Platte vernehmen durfte, z.B. bei Bloodbath. Der ruhige aber ungemein stimmgewaltige Mikael ist ein Grund für den Erfolg dieser Band. Geboten werden einem Songs wie 'Ghost Of Perdition', 'Under The Weeping Moon' oder auch 'Windowpane'.

Das Besondere an dieser Live CD liegt in ihrem Gewand und darin, dass es sich um eine Doppel-CD handelt. Erscheinen wird sie in einem schönen Digi-Gewand. Wer Opeth kennt, weiß, dass die Songs durch aus ihre gewisse Länge aufweisen. Dies ist der Grund für die Doppel-CD. Insgesamt werden einem neun Songs geboten, von den Altmeistern.

Mein Tipp: Ein schöner Hörgenuss für den gemütlichen Abend zu Hause oder in lockerer Runde!

Car Sten






SonicShop - HiFi Gehörschutz