Reviews

Delikatessen

Label: Gun Label Group (2006)

Das Fest der Liebe und Geschenke rückt immer näher. Der richtige Zeitpunkt für viele Bands ein Best Of auf den Markt zu bringen. So dachten sich das vermutlich auch die Bandmitglieder von Oomph! und steuern auch ihrerseits ein Silberling ihrer bestens Hits bei. Betitelt ist der Sampler mit dem Wort "Delikatessen". Ob das Werk diesen Titel verdient hat? Wir wollen mal stark davon aus gehen.

Der erste große Erfolg von Oomph! lieg noch nicht allzu lange zurück. 2004 hatten sie mit 'Augen Auf' ihren wirklichen Mainstreamdurchbruch, waren mit ihrer Single in den Charts hoch vertreten und konnten in den Musikkanälen sowie im Radio rund um die Uhr gehört werden. Gegründet wurde die Band jedoch schon 1989. Nach 17 Jahren Bandgeschichte und 9 veröffentlichten Alben ist es mehr als richtig seine besten Songs auf eine Scheibe zu packen. Und auf dieser sind wahrhaftig einiges an Delikatessen drauf. Erst vor ein paar Tagen ist die neue Single 'Gekreuzigt 2006' raus gekommen, ab 01.Dezember 2006 gibt's nun das Best Of. Einmal als Sampler mit 19 Tracks und auch als Doppel CD zu erhalten. Die zweite CD enthalt alle Track von den letzen herausgebrachten Digi Paks. Auf de Haupt-CD sind die besten Songs der bis jetzt erschienen Alben sowie die Lieblingshits der Fans vertreten. So sind Remixe von 'Gott ist ein Popstar', 'Augen Auf', 'Das Letzte Feuerzeug' und 'Gekreuzigt' dabei. Auch die am 17.November 2006 erschienene Single 'The Power Of Love' ist mit von der Partie. Bei dieser Auskopplung werden sich eingefleischte Fans des Originals von Frankie Goes To Holliwood die Haare raufe. Ich persönlich finde diese Version gut gelungen und super umgesetzt. 'The Power Of Love' wird von weiteren englisch sprachigen Songs auf dem Album begleitet, die von älteren Studioalben stammen: 'Man With Harmonica' und 'Ice Coffin'. Begeistert höre ich die Debütklassiger 'Ich bin Du' und 'Der neue Gott', die auf diesem Best Of wieder gehört werden, oder für die, die damals noch nicht mit von der Partie waren, kennen gelernt werden. Es lohnt sich. Welch eine Freude das 'Träumst Du' mit auf den Sampler gekommen ist. Der Track stammt vom Vorgängeralbum "Glaube Liebe Tod". Schade das es der Track nicht zur Singleauskopplung geschafft hat, er ist wirklich grandios. Natürlich dürfen auch die Songs nicht fehlen bei denen sich Oomph! Verstärkung an Bord geholt haben: 'Brennende Liebe' feat. L'âme Immortelle, 'Fieber' mit Nina Hagen und 'Die Schlinge' mit Apokalyptica. Manche Texte der Band sind wirklich reine Geschmackssache und manchmal nicht ganz so leicht zu schlucken. Aber wer Oomph! hört dem muss dies klar sein und kann damit auch umgehen. Mit 'Wunschkind' hat die Band ein sehr heftiges und bedrückendes Lied dazu genommen. Doch auch sehr schwierige bzw. krasse Texte müssen gehört werden. Es gibt nicht viele die über solche schwierigen Themen sprechen geschweige denn singen.

Mit "Delikatessen" haben Oomph! einen passenden Albumtitel gefunden und ihre Karriere revue passieren lassen. Eine perfekte Mischung aus allem was war und ist und Lust auf das was kommt macht. Da bleibt nur noch eines zu sagen: Guten Appetit.

Stefanie Krämer






SonicShop - HiFi Gehörschutz