Reviews

Regaining Unconsciousness EP

Label: Fat Wreck Chords (2003)

Fat Mike und Co lassen mal wieder etwas von sich hören, diesmal in Form einer EP namens „Regaining Unconsciousness”. Das Ganze stellt einen Vorgeschmack auf ihr im Mai kommendes Album „The War On Errorism“ dar, denn drei von den vier (auf Vinyl) bzw. fünf enthaltenen Tracks werden auch auf dem Album enthalten sein. Aber schauen wir mal was uns die Zukunft bringt...

Der erste Song schimpft sich ‚Medio-Core’ und verbindet Off-Beat-Parts - und der schon fast dazugehörenden Hammondorgel - gewohnt gekonnt mit den typischen Punk-Attitüden des Vierers. Im Stile von „So Long And Thanks For All The Shoes“ geht es mit ‚Idiots Are Taken Over’ weiter. Hierbei ist vor allem Fronmann Fat Mike zu würdigen, denn seine Bassarbeit ist wieder einmal glänzend. Der dritte Song - ‚Franco Un-American’ - ist in typischer Pop-Punk Manier gehalten und besticht durch seine eingängigen Zeilen, sowie den stellenweise einfließenden Keyboard-Parts. ‚Hardcore 84’ wird auf keiner anderen NoFx-Scheibe zu finden sein, außer auf dieser, das verspricht uns zumindest das Promopapierchen. Back to the roots heißt hier das Motto, denn im Stile ihres Debüts („Liberal Animation“) geht hier mächtig die Post ab. Bleibt uns nur noch der Trailer ‚13 Stiches’. El Hefe kündigt in gewohnt lustiger Art und Weise die kommende Scheibe „The War On Errorism“ an und man vernimmt das ein oder andere Riff, was eindeutig die Vorfreude steigert und Lust auf mehr macht. Ach ja bleibt noch zu sagen, dass der letzte Track nur auf der CD-Version enthalten ist, nicht jedoch auf Vinyl.

„Regaining Unconsciousness“ ist nichts weiter als ein Appetit-Häppchen, das man wegen ‚Hardcore 84’ und dem Teaser ‚13 Stiches’ (auf der CD) nicht unbedingt haben muss, allerdings verkürzt die EP das Warten bis in den Mai erheblich.

Nils Manegold






Musicload