Reviews

Death To All

Label: Regain Records (2009)

Ein Urgestein des schwedischen Death / Black Metal Underground meldet sich zurück mit seinem sechsten Studiooutput. Bei dieser Scheibe ist der Name Programm "Death To All". Schon beim Opener 'Celebration Of The Goat' wird klar, dass sich einem eine ganz eindeutig strukturierte, abwechslungsreiche, variable und höchst melodische Band vorstellt. Mit Melodien die einem die ganze Bandbreite der Molltonleiter aufzeigt, jedoch auf Komposition und Agilität achtet. Kein infernalisches Gekeife und nur durch Booklet zu verstehende Texte, sondern tiefer aber nicht verzerrte Vocals. Gute Riffs mit Friggeleinlagen aber durch und durch ummalt von schwarz-atmosphärischen Rhythmguitareinlagen.

Von Thrash zu Black und zurück, ab und an auch eine Progeinlage aber immer mit dem gewissen Esprit, welcher dieses Album so Abwechslungsreich macht und nie Langeweile einkehren lässt. Gerade bei dem Song 'Revelation 666', einem der längsten Stücke, wird die kompositorische Schaffungskraft bestätigt, bis zur Hälfte der bereits beschriebene innovative Black / Death Metal, ab da aber ein ungemein phantasiereicher Instrumentalpart.

Mein viel geliebtes und erwähntes Schlagwerk bringt sich natürlich auch im üblichen Maße ein, in dem es sich den melodischen Anforderungen anpasst. Mal blastig, mal schleppend auch verschleppend, aber bei fast allen Songs Bleifüsschen. Der letzte Song ist ein in sich geschlossene Triologie und den kann ich euch nur ans Herz legen als Lauschprobe, mehr sag ich dazu nicht...außer superb!

Mein Tipp: Ein super abwechslungsreiches und innovatives Album, womit schon geklärt ist warum die Herren auf dem PartySan 2009 auftreten - eine logische Folge für dieses musikalische Schaffen! Hört rein und ihr werdet überzeugt sein!

Car Sten






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de