Reviews

History Re-Rotten

Label: OTR Productions (2003)

Die Franken von Mechanix treiben bereits seit 1995 ihr Unwesen im deutschen Metal-Underground und seit damals widmet sich die Band um Sänger/Gitarrist Wolf Reinish dem melodischen Speed/Thrash Metal. Auch „History Re-Rotten“ merkt man deutlich die Einflüsse an, die Metallica und Megadeth mit ihren ersten Veröffentlichungen hinterlassen haben. Dennoch hat das Quartett aus Nürnberg einen eigenen Stil gefunden. Die Songs auf „History Re-Rotten“ sind nahtlos im Uptempo-Bereich angesiedelt. Die Drums ballern gnadenlos nach vorne und die Gitarren walzen alles nieder, was sich ihnen in den Weg stellt.

Allerdings schleicht sich auf die Dauer doch etwas Langeweile und Eintönigkeit ein, da eben vieles nach demselben Muster verläuft. Zudem gibt es im Songwriting Prozess und im kompositorischen Bereich einige Mängel, die den Hörgenuss etwas trüben. Highlights der Scheibe sind der Opener ‚Disintegration’, sowie die flotten Banger ‚Zero Point’ und ‚Passive/Aggressive’. Dazwischen tummeln sich aber eben auch Songs, die nicht so ganz gelungen sind.

Fazit: Trotz allem haben Mechanix hier eine gelungene Platte abgeliefert, die alle begeistern dürfte, die auf den Sound früher Metallica und die ersten Megadeth-Alben abfahren.

Oliver Jung






Musicload