Reviews

Attack!!

Label: SPV (2002)

Diddeldididdeldididdel....Die ersten Takte und die Marschrichtung ist klar. Selbst mit zugebundenen Augen und einem Tinnitus im Endstadium ist klar: die neue Malmsteen! Der Flitzefinger hat nach der unsäglichen „Record to end all records“ oder so ähnlich, endlich wieder eine Scheibe abgeliefert, die man sich anhören kann. Vergessen ist der dumpfe Prollsound der letzten Veröffentlichung, an der nach des Meisters Worten ein unfähiger Psycho die Schuld trägt (komisch, im Cover stand nur etwas vom Produzenten Y.M....). Wie dem auch sei, die neue Scheiblette ist exakt das, was Malmsteen in den 80ern zur Legende und in den 90ern zum Feindbild gemacht hat: Anschauungsunterricht für die überwindung der Gravitation im Zusammenhang mit dem Griffbrett. Oder anders ausgedrückt: Johann Sebastian Bach auf 45 spielt Metal! Präsentiert wird Midtempo Material (‚Razor Eater’, ‚Valley Of Kings’), Speedgranaten (‚Rise Up,Attack!’) und das überraschend ein wenig an Hendrix erinnernde ‚Stronhold’. Typischer Malmsteen, der Songideen um seine Soloeinlagen herum drapiert. Da er das alles schon nervtötender gemacht hat sei „Attack!!“ dem geneigten Freund traditioneller Klänge empfohlen. Oder wie es das Presseinfo zum Ausdruck brachte: die Quintessenz seines bisherigen Schaffens. Dem ist nichts hinzuzufügen!

Frank Scheuermann






SonicShop - HiFi Gehörschutz