Reviews

Beyond The Moon

Label: AOR Heaven (2005)

Mit einem mittelalterlich anmutenden Intro starten diese Schweden gekonnt ihr Album-Debüt - und leiten damit ein wenig in die Irre. Denn das was folgt, lässt sich am treffendsten als eine atmosphärisch angehauchte Mischung aus Power und Melodic Metal umschreiben, wobei sich die Band des gesamten Spektrums der betreffenden Musikgenres bedient, dabei aber in gemäßigten Temporegionen verbleibt und größtenteils auf 08/15-artige Melodien verzichtet. Die Stücke sind unvorhersehbar, wenig monoton, gehen zumeist gut ins Ohr und können stellenweise mit interessanten Rhythmiken aufwarten. Hervorzuheben sind des Weiteren der effektiv-dezente Keyboard-Einsatz sowie die angenehme Höhenlage des Gesangs, der sich nie in Schwindel erregenden Regionen verliert.

Insgesamt ein grundsolides Album, das zwar über dem Durchschnitt anzusiedeln ist, sich aber dennoch einiger Konkurrenz stellen muss. Inwieweit dies erfolgreich verlaufen wird, bleibt abzuwarten. Der erste Schritt ist jedenfalls getan.

Stefan Raehse






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de