Reviews

Go With The No!

Label: Cruz Del Sur Music (2005)

Als ich diese Veröffentlichung, die zugleich das Debüt der im Wesentlichen aus zwei Frauen bestehenden Band darstellt, nichts ahnend in den CD-Schacht schob, wurde ich erstmal umgehauen und positiv überrascht von dem klasse Einstiegs-Riff des Openers ,Cult’. In den folgenden 35 Minuten erwarten den Hörer modern anmutende Metalklänge mit vielfältigen, aber nicht näher definierbaren Einflüssen. Eine Kategorisierung fällt somit äußerst schwer. Die Musik lässt sich am ehesten als im Midtempo-Bereich angesiedelter kraftvoller Metal umschreiben, der schwere, groovige und aggressive, aber auch melodische und atmosphärische Anteile enthält. Besonders letztere sorgen dafür, dass der Musik eine gewisse Seele nicht abzusprechen ist, welche durch die gelungene, fette Produktion angemessen zur Geltung kommen kann.

Einzig wirklicher Kritikpunkt ist der schwache und platt wirkende Grunzgesang von Sängerin Lizza. Klarer Gesang wird ebenfalls eingesetzt, vermag aber auch nicht sehr viel mehr zu überzeugen. Aber das ist wohl Geschmackssache. Das Songwriting ist zwar seinerseits auch noch ausbaufähig, weiß aber durchaus zu gefallen und setzt sich jedenfalls positiv vom Durchschnitt ab.

Ein zumindest hörenswertes Debüt einer interessanten Band, die man im Auge bzw. Ohr behalten sollte. Metalfans verschiedenster Richtungen könnten Gefallen an dieser über Potenzial verfügenden Band finden.

Stefan Raehse






SonicShop - HiFi Gehörschutz