Reviews

Mrs. Greenbird
Dark Waters

Label: Edel (2019)

Wenn man als Künstler durch eine Casting Show gelaufen ist und dort erfolgreich den Wettbewerb beenden konnte, dann birgt das sehr häufig ein künftiges Stigma, das zumindest daraus besteht, dass man als Marionette von Dieter Bohlen und Konsorten angesehen wird. Jedenfalls wird man zumeist als Künstler zweiter Klasse angesehen (da mag Beth Hart eine rühmliche Ausnahme darstellen).

Bei Mrs Greenbird, diesem sympathischen Folk/ Singer-Songwriter-Duo hatte ich diese Befürchtung zu keinem Zeitpunkt, so authentisch und echt haben die damals, vor ihrer ersten Platte schon die ganze Zeit gewirkt. Nun, ein paar Jahre und ebenso ein paar Platten später sind sie immer noch da, klingen immer noch ganz nach sich selbst und haben auf den ganz großen Hype offensichtlich verzichtet. Was wirklich zählt, ist die absolute künstlerische Freeiheit. Um diese gewährleisten zu können, publiziert man mittlerweile über das eigene Mrs Greenbird Label, das lediglich an den Vertrieb in der großen weiten Plattenwelt angegliedert ist.

Und diese Unabhängigkeit macht sich bezahlt. Das liebenswerte Duo liefert wunderschöne Songs weitab von jedem Mainstream, unangepasst an irgendwelche Trends und Popanbiederungen. Diese Songs hätten sie zu jeder Zeit in jeder Hütte auf diesem Planeten schreiben und aufnehmen können. Trotzdem erzeugen die beiden ein Gefühl der Unmittelbarkeit, das eine große Nähe zwischen Hörer und Künstler herzustellen vermag. In der heutigen Pop und Rocktristesse ist das eine schöne und kostbare weil seltene Ausnahme. Davon bitte jederzeit wieder mehr - viel mehr!

 

Frank Scheuermann

8/10 






Musicload