Reviews

All One Tonight

Label: earMusic (2018)

Ich war, wenn ich ganz ehrlich bin, nie der allergrößte Marillion Fan. Ich hatte immer gewisse Sympathien für den netten Retro-Genesis-Sound der frühen Jahre mit Fish. Und dann wusste ich schon recht bald nicht mehr so arg viel mit der Musik anzufangen. Klar, es war interessant, es war nicht einfach Pop oder Rock von der Stange - aber wirklich gepackt haben sie mich selten.

Das war mit dem Werk "Fear" dann plötzlich ganz anders. Ohne es genau sagen zu können, was den Unterschied zu den früheren Veröffentlichungen ausgemacht hat, war hier endlich wieder das Gefühl, einer außergewöhnlichen Platte zu lauschen.

So ähnlich muss es der Band mit dieser Scheibe auch gegangen sein, denn zum ersten mal in der Bandgeschichte überhaupt, wurde die Royal Albert Hall für ein Konzert gebucht. Und dieses geschichtsträchtige Gebäude ist für sich genommen schon eine Ansage! Stellt sich also die Frage: Wie gut können Marillion dieses legendäre Konzertgebäude füllen - und zwar nicht nur hinsichtlich der Besucherzahlen?

Nun, sie taten es mit Würde und Größe! Selten klangen Marillion auf Tonkonserve so konzentriert, so wuchtig und zugleich differenziert. So wird denn nun auf dem ersten Silberteller die komplette "Fear" CD gespielt, während man sich auf der zweiten CDmusikalische Unterstützung gehölt hat. Durch die klassischen Instrumente wirkt dann alles noch einmal voller, runder und harmonischer. In meinen Augen sollte sich jeder Fan dieses Konzert ins heimische Wohnzimmer holen.

Frank Scheuermann

9/10






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de