Reviews

Radio Apocalypse

Label: Sound Guerilla (2012)

Die relative Newcomer Metalety (wer kommt eigentlich auf einen solchen Namen?) haben nach relativ kurzer Zeit zu ihrem zweiten Streich ausgeholt. Waren sie noch vor Jahresfrist nach Ansicht vieler ein gut gemachter Rage-Klon (mit leichten Zulagen im Bereich Härte), so haben sie sich mittlerweile ziemlich freigeschwommen, und versuchen, den von ihnen gewählten Abschnitt des Heavy Metal (irgendwo zwischen old school Metal und Thrash) mit einer neuen Duftmarke zu versehen, da es heutzutage reichlich aussichtslos scheint, das Genre revolutionieren zu wollen, ohne dabei unanhörbar zu werden.

Diesen Schritt ist die Band recht mutig und größtenteils erfolgreich gegangen. "Radio Apocalypse" brettert ziemlich heftig und energiegeladen aus den Boxen. Der Gesang ist in beiden Richtungen ziemlich gelungen, wobei die Tendenz zu Growls eher nicht meine Baustelle ist. "Radio Apocalypse" bietet wenige Verschnaufpausen, sondern geht direkt vom Stiefel in Richtung Arschtritt. In Anbetracht der gemachten Fortschritte und der erreichten Qualität werden die Jungs es vermutlich schaffen, ihre Fanbase mit diesem feinen Scheibchen zu erweitern.

Frank Scheuermann






SonicShop - HiFi Gehörschutz