Reviews

World War III

Label: SPV (2011)

Ich weiß, ich weiß, ich weiß...Madina Lake erfreuen sich stetig wachsender Beliebtheit. Und sich dazu zu bekennen, dass man auf eine solche Kapelle nicht sonderlich abfährt, ist fast schon gefährlich. Aber - tut mir leid - so ist es eben einmal. Jetzt aber erst einmal langsam: Musikalisch bewegen sich dei Herren aus Windy City (= Chicago, Illinois) auf einem weitgesteckten Territorium. Britpop wird genauso zitiert wie Radiozeug à la Killers, daneben gibt es leicht punkige Auswüchse, ein Kollege glaubte sogar einmal so etwas ähnliches wie Progressive Rock herausgehört zu haben (naja, wenn man sonst Coldplay hört, dann erscheinen einem sogar die Ramones progressiv!).

Auf Grund der zum Teil abenteuerlichen Entstehungsgeschichte dieser Scheibe wird sie vermutlich doch in die Annalen eingehen. An meiner musikalischen Ausrichtung musizieren die Leute allerdings (auch wegen der viel zu charttauglichen Produktion) komplett vorbei. Sorry, trotz der sicherlich vorhandenen Kompetenzen der Musiker.

Frank Scheuermann






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de