Reviews

Live 2009 - Part 1

Label: Mostly Autumn Records (2009)

Sie waren schon immer eine geniale Band, und kurz vor dem Split zwischen Heather Findlay und Bryan Josh sind sie noch einmal zu Höchstform aufgelaufen: Mostly Autumn, die großartige Folk-Progband aus York.

Nachdem sie in den letzten Jahren von Kritikern und Fans massiv Prügel bezogen haben, da sie versucht haben, sich den härteren Rock einzuverleiben, legen sie hier ein Abschiedsgeschenk der Extraklasse für alle Fans der ersten Stunde vor. Heather Findlay konzentriert sich zukünftig auf ihre Familie und ihre Solokarriere, an ihre Stelle tritt die bisherige Hintergrundsängerin Olivia Sparnenn. Ob das erfolgreich sein wird, muss sich erst noch zeigen, lagen doch die offensichtlichen Stärken von Heather neben dem beeindruckenden Songwriting auch in der überaus charismatischen Bühnenpräsenz der charmanten Britin. Und in diese großen Schuhe muss ihre Nachfolgerin erst einmal hineinwachsen!

Die Aufnahmen von Heather Findlays Abschiedtour mit der Band jedoch sind ein absoluter Leckerbissen. Auf zwei separat erschienene CDs gebannt, finden sich hier die Highlights aller Schaffensphasen dieser beeindruckenden Band. Von den eröffnenden Klängen von 'Fading Colours' mit seinen romantischen Anspielungen auf 'The Wizard Of Oz', bis zum abschließenden Übersong 'Evergreen', der sich inhaltlich mit den Problemen der Unsterblichkeit auseinandersetzt, bietet Teil 1 der Live CD eine wundervolle Werkschau. Kompositorisch gibt es nichts auszusetzen, und auch jüngere Songs wie 'Flowers For Guns' oder 'Unoriginal Sin' erstrahlen im Livekontext auf eine gebührliche Art und Weise.

Frank Scheuermann






Musicload