Reviews

Endless Skies

Label: Transubstans (2009)

Mangrove sind eine der gediegensten Retro Hardrockbands der letzten Jahre. Im Gegensatz zu ihren Labelkollegen von Abramis Brama liefern Mangrove die Songs in klassisch englischer Sprache ab. Dadurch entsteht wirklich die Illusion, man habe eine britische Band der Jahre 1969-71 vor sich. Alle Sounds und Schlagzeugbreaks sind mit sehr großer Detailverliebtheit so erarbeitet, dass die Aufnahmen gar nicht aus einer anderen musikhistorisch relevanten Epoche stammen könnten. Mir drängt sich am ehesten ein Vergleich zu den härteren Aufnahmen von Freedom oder Ginhouse auf, zuweilen auch die unvermeidlichen Black Sabbath, vor allem und unüberhörbar bei 'Time Of Sorrow'.

Natürlich müssen sich all diese Bands auch an den Marktführern von The Answer oder Black Stone Cherry messen lassen. Und nach meinem Empfinden sind Mangrove mit ihrem Erstlingswerk "Endless Skies" zumindest bis an die Stoßstange der vorgenannten Bands aufgefahren. Das ist richtig klasse, die Drums grooven wie Hölle und spielen einen Wahnsinnsbreak nach dem anderen. Die Gitarren sind hart aber trotzdem gefühlvoll. Würden wir hier in diesem Magazin Punkte vergeben, dann wären Mangrove bei satten 9 von 10 gelandet.

Leider gibt es diese Scheibe bei Amazon derzeit nur als Download. Wer sich das schöne Original (mit schickem Jugendstilschriftzug) zulegen möchte, der wendet sich am besten direkt an recordheaven.net. Es lohnt sich! Der einzig echte Kritikpunkt ist die mit etwa 37 Minuten arg knauserig bemessene Spielzeit der Scheibe.

Frank Scheuermann






Musicload