Reviews

Rebel On The Run

Label: Blistering Records (2009)

Im Moment werde ich immer wieder durch italienische Bands und Projekte überrascht. Zuletzt waren das Witchfield und die Wicked Minds nebst Small Jackets. Und nun klopft das Moonstone Project mit seiner neuesten Scheibe "Rebel On The Run" an meine Tür. Anfängliche Skepsis, ob es sich denn um nur ein weiteres seelenloses AOR Album als Soundtrack zum Wäschebügeln handele werden innerhalb weniger Sekunden weggeblasen. Die Jungs rocken. Und zwar mit Hammondorgel und allerlei anderem altertümlich anmutendem Instrumentarium. Dabei ist das Instrumentarium oftmals eigentlich gar nicht das Älteste im Studio...Es tummeln sich nämlich reichlich Altrocker als Gastmusiker. Zu den prominentesten gehören mit Sicherheit James Christian (vocals, House of Lords) und dessen Gemahlin Robin Beck (vocals), daneben Glenn Hughes (vocals, ex-Deep Purple, Trapeze und Black Sabbath), Ken Hensley (organ, ex-Uriah Heep) und Clive Bunker (drums, ex-Jethro Tull).

Dabei wird es zuweilen sehr bluesig ('Cosmic Blues') oder gar monumental (Titelstück 'Rebel On The Run'). Dass es auch zum Ende der CD hin zu keinerlei Ermüdungserscheinungen kommt ist auch das Verdienst der erfahrenen Recken an den Instrumenten. Weiter so!

Frank Scheuermann






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de