Reviews

The Complete BBC Sessions

Label: Rhino Records (1997/2016)

Fast zwanzig Jahre ist es her, dass mit "BBC Sessions" ein erstes musikalisches Signal von Led Zeppelin nach der Resteverwertung "Coda" von 1982 herausgekommen ist. Groß war damals die Begeisterung, vor allem wegen des Livekonzerts aus dem Frühjahr 1971, kurz vor der Veröffentlichung von "Led Zeppelin IV", vielleicht mit dem einzigen Livezeugnis von "Stairway To Heaven", in das die Fans nicht hineingebrüllt haben.

Nun liegt eine erweiterte Ausgabe dieser Platte mit behutsamem neuen Mastering vor. Die alten Tracks haben noch ein wenig mehr an Schärfe und Tiefe gewonnen, wie es mir scheinen möchte, und mit der bislang unveröffentlichten dritten Scheibe mit knapp 50 Minuten Spielzeit hat Jimmy Page wieder einmal bislang bestenfalls von Bootlegs bekanntes Material zutage gefördert. Dass es dabei nicht unbedingt immer audiophil zugeht kann man sich denken und das Weglassen einiger dieser Songs im Jahre 1997 hat durchaus hier wohl seinen Grund. Trotzdem sind diese Tracks spieltechnisch so relevant, dass sie doch durchaus zu überzeugen wissen und im Falle des abschließenden Songs "Sunshine Woman" sogar absolut essentiell. Das liegt nicht etwa an der kompositorischen Klasse dieses 1969 gespielten Stücks, sondern eher daran, dass es vermutlich der definitiv letzte Led Zeppelin Song ist, der bislang auf offiziellen Veröffentlichungen erschienen ist. Musikalisch eher ein biederer Bluesrocker, ist er wegen seiner Seltenheit eben doch ein Highlight.

Fans dieser wirklich besten Band aller Zeiten sollten und werden zuschlagen, andere können das auch bedenkenlos tun.

Frank Scheuermann

10/10 






Musicload