Reviews

Lucifer's Friend
Banquet

Label: Repertoire (1974/2015)

"Banquet" ist für mich nicht nur eine der herausragendsten Scheiben der deutschen Rockgeschichte, sondern ein (leider viel zu wenig beachteter) Meilenstein der Musikgeschichte. Nach drei hervorragenden psychedelischen Hardrockscheiben beschritten die alten, erfahrenen Studiohaudegen, die sich leider live extrem rar gemacht haben, nun völlig neue Wege.

Mit großem Orchester zelebrierte man auf "Banquet" ein musikalisches Menu, wie es vielseitiger nicht hätte ausfallen können. Bläsersätze, die messerscharf den Groove der Band unterstützen, während großzügig arrangierte Percussions die Musik unbarmherzig nach vorne treiben. Dazu die unfassbaren Kompetenzen vor allem der Bandsolisten Peter Hecht (keyboards) und Peter Hesslein (guitars), die neue Maßstäbe setzen. Über allem schwebt die unglaubliche Stimme von John Lawton, einem der besten Rocksänger aller Zeiten, den die meisten vor allem als Sänger von Uriah Heep am Ende der 70er Jahre kennen. Bestes Beispiel dafür ist die außergewöhnliche Eröffnungsnummer "Spanish Galleon", die nach dezentem Beginn alle denkbaren Schattierungen und Klangfarben von Musik im allgemeinen zeigt. Vor allem John Lawton übertrifft sich mit seinem Gesang selbst. Zwischen aggressiv-rockigen Eskapaden und Jazzkolloraturen deckt er jeden Bereich des Singbaren souverän ab. Für mich ist "Banquet" eine der besten Platten aller Zeiten und durch dieses wunderschöne Rerelease im Digipak habt Ihr nun die Möglichkeit, diesen lange vergrabenen Schatz der Musikgeschichte auch zu entdecken. Für alle Musikfreunde ohne Scheuklappen ein absoluter Pflichtkauf!

Frank Scheuermann

10/10 (weil 15 Punkte nicht möglich sind!) 






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de