Reviews

Would You Love A Monsterman? MCD

Label: Drakkar (2002)

Pünktlich zum Gruselfest Halloween entsteht eine neu formierte Band unter dem Namen Lordi. Was hat diese Band denn mit Halloween zu tun fragt man sich jetzt? Ganz einfach, beim Blick auf das Cover und den Single Titel leuchtet die Tatsache sofort ein. Ein mit einer zweischneidigen Axt und Kiss-ähnlichem Kostüm bekleideter Sänger prangert auf dem Cover und fragt „Would You Love A Monsterman?“.

In Finnland ist die Single schon seit längerer Zeit in den Plattenläden und stieg in den Singlecharts sofort auf Platz 1 ein, um auch noch 6 Wochen nach Veröffentlichung auf Platz 2 zu sein. Nicht zu unrecht, da die 2 Tracks (+ ein Radio Edit der Single und einem Video) doch sehr eingängig und besonders der Titeltrack einen Refrain besitzt, der sofort hängen bleibt und man ihn schon beim Wiederholen des Chorus mitgröhlen kann. Für das doch relativ aggressive Cover singt Lordi sehr klar und deutlich in einer angenehmen rockigen Stimmlage genau passend zur eingängigen Melodie und dem perfekten Sound. Diesem Sound sind ganz besonders die astreinen Drums dankbar, deren Power extrem gut durch die Boxen kommt. Das zweite Lied ‚Biomechanic Man’ rockt auch gut, kommt aber nicht an den Kultcharakter von ‚Would You Love A Monsterman?’ heran, vielleicht auch durch seine relativ komplizierte Songstruktur im Vergleich zum Titeltrack.

Als Bonbon zu den Tracks gibt es noch das Video zum Monsterman, in dem auch Freddy Krüger gut hineingepasst hätte. Ein kleines Mädchen mit Puppe schaut sich 5 Gestalten des Schreckens im Wald an, wie sie ihrer instrumentalen Arbeit nachgehen, auf jeden Fall sehenswert!

Auf die Frage „Would You Love A Monsterman?“ werden nach der Veröffentlichung sicherlich viele mit „Ja“ antworten, da die Single durchaus das Zeug hat, hierzulande es dem finnischen Siegeszug gleichzutun!

Thomas Schmitt






Musicload