Reviews

Meridian EP

Label: Finest Noise (2005)

„Meridian“ ist bereits der zweite Output der Münsteraner Combo Lhama. Die zweite EP ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zum ersten Album. Seit 2003 werkelt das Trio an seiner Musikgeschichte. Bei ihrem zweiten Gig, welcher auf dem NRW Rockt-Festival 2003 stattfand, konnte die Gruppe den dritten Platz für sich verbuchen, was für eine noch junge Band schon erstaunlich ist. Ihr zweiter Coup war der Song ‚Glashaus’ der sich auf diversen Samplern verewigen konnte und der Song des Tages bei mp3.de war. Im September 2004 war man dann im Principal Studio um den jetzigen Silberling aufzunehmen.

Abgesehen vom, sich um Liebe drehenden, Text weißt im ersten Moment von ‚Ins Licht’ nichts auf den emotionellen Charakter der Musik von Lhama hin. Wohlige Gitarrenriffs kratzen am Trommelfell, während die Stimme von Frontmann Henning versucht eben jene zu streicheln und ihr ein Pläsier zu verschaffen. Der oben angesprochene Titel ‚Glashaus’ ist ebenfalls auf der CD vertreten. Warum das Stück soviel Erfolg hatte wird beim Hören ganz klar und deutlich. Der Text ist innovativ und die zugehörige Musik hat Charme, weshalb man von einer (musikalischen) Welle erfasst wird, die einen in das Glashaus trägt. Bei anderen Stücken ist die Gruppe nicht so gesegnet, denn man kann die Tracks konsumieren, empfindet dabei aber eine gewisse Leere die vom wenig abwechslungsreichen Gitarrenspiel und dem immer wiederkehrenden Thema Liebe herrührt. Während man allen anderen Titeln der EP das Label „Emocore“ aufdrücken könnte, sticht ‚Weg zum Meer’ durch seine extreme Langsamkeit hervor. Ruhiger Gesang und sanft gezupfte Saiten machen die einzige Ballade der Gruppe aus, welche aber alles andere als packend wirkt, bis die aufgestaute Aggressivität des Emocore wieder durchbricht, so dass man sich den ersten Teil des Songs auch hätte sparen können.

Da die Jungs nur 7,-€ für die Scheibe verlangen und der Versand auch schon drin ist, kann man nicht meckern, denn es man bekommt sehr passablen deutschsprachigen Emo Rock dafür.

Winfried Bulach






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de